Spaziergang und Party B-Bossardpfad am 29. August 2015 an der Ostsee

Party am Ostseestrand: Herrlicher Algenteppich und kuschlige Kissenknochen

 

introhohwacht082015

 

Nachdem Blikki, Billie-Bijou, Betty und Bonny vom Bossardpfad am 2. Juli 2015 ein Jahr alt geworden waren, planten wir als deren Züchter ein Wurftreffen, das gleichzeitig eine nachträgliche Geburtstagsparty werden sollte. Unsere Einladung ging an die Besitzer der vier Junghündinnen und an das Frauchen und Herrchen des Vaterrüden Buddy von der Wettloopsheide. Als Ort für unser Treffen wählten wir den Hundestrand von Hohwacht an der Ostsee, da sowohl die Mutterhündin, unsere Coco-San(Sanny) von Barschlüte, als auch Papa Buddy und seine Töchter Wasserratten sind; schon unser Welpentreffen im letzten Herbst hatte dort stattgefunden und ist uns in bester Erinnerung geblieben.

 

B Bossardpfad Hohwacht 082015 26

 

Am Sonnabend, dem 29. August 2015, sollte es nun endlich losgehen, nachdem die Terminfindung einige Schwierigkeiten gemacht hatte. Wir freuten uns riesig darüber, dass alle unserer Einladung gefolgt waren, und wir somit die komplette B-Bossardpfad-Familie begrüßen konnten.

 

buddyhohwacht082015

 

Schön war, dass Ulrike Stein nicht nur als Zuchtwartin, sondern auch als Frauchen von Blikki zugegen sein konnte; sie hatte natürlich auch Blikkis große Freundin Isabella (Bella) vom Lachsbach mitgebracht. Bonnys „Ziehoma“ Aylana vom Kranichblick – inzwischen zehn Jahre alt geworden – mischte sich unter das Jungvolk, um die Erfolge ihrer Erziehung zu überprüfen. – Wir danken der ersten Vorsitzenden der ZG, Dr. Michaela Witte, ganz herzlich für ihre Teilnahme – sie war mit ihrer Hündin Birka vom Brenztal angereist, um mit uns gemeinsam die B-Bossardpfad-Rasselbande erleben zu können.

 

aylanahohwacht082015

 

Bonnys „Ziehoma“ Aylana vom Kranichblick – inzwischen zehn Jahre alt geworden – mischte sich unter das Jungvolk, um die Erfolge ihrer Erziehung zu überprüfen. – Wir danken der ersten Vorsitzenden der ZG, Dr. Michaela Witte, ganz herzlich für ihre Teilnahme – sie war mit ihrer Hündin Birka vom Brenztal angereist, um mit uns gemeinsam die B-Bossardpfad-Rasselbande erleben zu können.

 

sannyaylanahohwacht082015

 

Bei herrlichstem Spätsommerwetter mit tiefblauem Himmel und Sonnenschein ging es für uns alle zunächst auf einen Strandspaziergang. Unsere Hunde vergnügten sich im Wasser und am Strand, wobei sich einige ganz besonders gerne in einem angeschwemmten Algenteppich wälzten. Sie versprühten ganz viel Lebensfreude, und wir Zweibeiner genossen es in der warmen Sonne ihnen zuzusehen.

 

bossardpfad hohwacht082015

 

Emotional sehr berührt waren wir Bossardpfad-Züchter, als "unsere Welpen" deutlich machten, dass sie uns wiedererkannten, wobei sie dies – je nach Temperament – individuell unterschiedlich zeigten...

 knochenkissenhohwacht082015

Anschließend hatten wir dank der Bemühungen von Billie-Bijous Frauchen die Möglichkeit im Gartenbereich eines Strandcafés mit direktem Blick auf die Ostsee für das leibliche Wohl unserer Hunde zu sorgen und uns ebenfalls auf das Beste verköstigen zu lassen. – Zunächst einmal wurden unsere vierbeinigen Lieblinge reichlich beschenkt: Uwe und ich verteilten Stücke vom Hunde-Geburtstagskuchen, den wir aus Hackfleisch, Gemüse und Reis gebacken hatten, und dann öffnete Papa Buddys Frauchen, Ingrid Winkens-Wegner, ihre Taschen: Es gab Käse-Karotten-Muffins und – wir alle staunten nicht schlecht – selbstgenähte Kissen in Knochenform für jedes "Geburtstagskind". Ingrid hatte darauf den jeweiligen Namen und gefilzte Wolle von Papa Buddy in Herz- und Knochenform genäht. Zum Schluss zauberte sie auch noch selbst gebasteltes Spielzeug für jeden anwesenden Vierbeiner und selbst gemachtes Rosengelee für uns Zweibeiner hervor. – Grandios! Ingrid gebührt unser großer Dank für diese liebevoll gefertigten Handarbeiten! Nachdem auch wir Menschen dann noch bestens bewirtet worden waren, klang der herrliche Nachmittag bei einem weiteren Spaziergang entlang der Ostsee allmählich aus. Auf der Heimfahrt schliefen unsere drei Eurasiermädchen nach diesem erlebnisreichen Treffen bald ein, und – wer weiß – vielleicht träumten sie ja noch vom Toben am Hohwachter Strand?

 

Und hier noch zahlreiche Impressionen (zum Vergrößern bitte anklicken)

 

 

(Text: Gundula Behncke; Fotos: Dr. Michaela Witte, Kai-Uwe Wegner, Familie Behncke; bearbeitet von: Dr. Witte)