Nachruf von Petra Koch

Ulrike Stein und ihr Lachsbachrudel, von dem ich bis heute ein Teilchen sein durfte.

Ein ganz persönlicher Abschied

Nachdem ich im Jahr 1997 nach „strenger“ Prüfung durch Hauptzuchtleitung und Welpenvermittlung einen Platz auf der Welpenanwärterliste bekommen hatte, lernte ich Ulrike, Hajo und ihre Hunde in Reichshof im Rahmen eines Eurasiertreffens kennen.

Damals war Bixi vom Lachsbach trächtig und ich schaute voller Welpen-Sehnsucht auf ihren dicken Bauch.

Ein Antrittsbesuch in Schönwalde bei Steins folgte, als die Welpen 5 Wochen alt waren.

Es war ein wunderbares Kennenlernen-Wochenende und Ulrike und Hajo infizierten mich für alle Zeit mit ihrer großen Liebe zu den Eurasiern. Und so durfte ich bald darauf meine Catina (Alexa) vom Lachsbach nach Hause holen, meine wunderbare Hündin für über 12 Jahre.

Eine Freundschaft mit Ulrike und Hajo entstand, es folgten gegenseitige Besuche und viele Begegnungen während unzähliger Eurasiertreffen.

Die vielen und oft stundenlangen Telefonate, in denen Ulrike ihr großes Wissen und ihre Freude an den Hunden mit mir teilte, begleiteten mich all die Jahre.

Hatte man einen Eurasier vom Lachsbach, so gehörte man zur „Familie“ und erhielt jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit einen dieser wunderbaren Briefe des Lachsbachrudels aus Schönwalde mit allen Neuigkeiten rund um die Zuchtstätte.

Und der Wunsch, selbst einmal zu züchten, reifte heran, natürlich nach dem Vorbild der Zuchtstätte vom Lachsbach. Und Ulrike versprach einen Besuch, wenn es dann mit den eigenen Welpen soweit sei.

Mit meiner Imara vom Lachsbach, die ich 2008 von Ulrike holen durfte, war es dann endlich soweit. Im Juli 2011 erblickte der A-Wurf vom Renteigarten das Licht der Welt und Ulrike reiste an!

Da saß sie nun in meinem Welpengarten und freute sich mit mir über die muntere Schar.

Ein Lob aus ihrem Mund zur Aufzucht bedeutete mir sehr viel.

Und einen Satz von ihr zu Aufzucht und Erziehung von diesen wunderbaren Hunden werde ich nie vergessen: „Eurasierwelpen wollen immer lieb und wunderbar sein, man muss Ihnen nur zeigen, wie das geht.“

So wird sie für mich immer in Erinnerung bleiben, inmitten einer Welpenschar voller Liebe und Hingabe für unsere wunderbaren Eurasier.

Petra Koch mit Imara vom Lachsbach und Arwen vom Renteigarten

Eurasierspaziergang Nassauer Land

PICT5259klein

zurück