P wie Patellaluxation

Die Patellaluxation bei Hunden ist weit verbreitet. Wörtlich übersetzt bedeutet die Krankheit eine »Verrenkung (Luxation) der Kniescheibe (Patella)«. Die Kniescheibe ist aus ihrer Führungsrinne im Kniegelenk herausgesprungen und hat sich nach innen oder außen verlagert. Je nach körperlicher Konstitution des Hundes und Art der Erkrankung unterscheidet man vier Schweregrade. Die Patellaluxation Hund kann angeboren sein, was besonders bei kleineren Rassen vorkommt; bei größeren Rassen ist sie eher selten und meistens durch äußere Einwirkungen, z.B. Unfälle, bedingt.