W - wie Wechselnase

Bei manchen Hunderassen, auch Eurasiem ist zu beobachten, dass sich ehemals schwarze Nasen in der kälteren Jahreszeit aufhellen. Hierbei handelt es sich um eine so genannte 'Wechselnase". Die Wechselnase ändert meist jahreszeitabhängig ihre Farbe, wird heller. Dies kann die ganze Nase oder lediglich den Nasenspiegel betreffen. Als Erklärung wird vielfach das im Winter geringere UV-Licht angegeben. Im Sommer, wenn Sonneneinstrahlung und Lichteinfall wieder stärker sind, bekommt die Hundenase oftmals wieder ihre normale Farbe. Eine Wechselnase kann auch hormonelle Ursachen haben. Es wird des Öfteren beobachtet, dass Hündinnen während der Läufigkeit oder Trächtigkeit hellere Nasen haben. Nach einiger Zeit wird die Nase wieder dunkel. Bleibt die Nase heller, kann es sich auch um einen harmlosen Pigmentverlust handeln. Der Pigmentverlust wirkt sich nicht auf die Gesundheit des Hundes aus. Das Füttern von Meeresalgen gilt in einigen Hundekreisen als Maßnahme gegen das Aufhellen der Nasen in den Wintermonaten. Die Auswirkung der Meeresalgen als Futterzusatz wird aus veterinärmedizinischer Sicht nicht bestätigt.

 

Wechselnase-3


Hier der aufgehellte Nasenspiegel einer grau gewolkten Hündin während der kurzen UV- lichtarmen Tage.