B-Wurf vom Ulzburger Wall

B-Wurf vom Ulzburger Wall (25.Mai 2011)

Abby vom Moordeicher Königshof

Abby vom Moordeicher Königshof

*03.12.2008

 

 

Wurftelegramm:

H-Max und Abby bekamen 4 Rüden und 2 Hündinnen

 

Benny von den Wolfswiesen

H-Max vom Lachsbach

*04.06.2006

 

Woche 1 - Week 1

Am Mittwoch, den 25.05.2011 erblickten zwischen 12.19 Uhr und 18.00 Uhr vier Rüden (leider hat ein kleiner Rüde den ersten Tag nicht überlebt, wir wissen nicht warum und warten auf das Ergebnis der Pathologie) und zwei Hündinnen ( B - vom Ulzburger Wall ) das Licht der Welt.

Mama Abby vom Moordeicher Königshof hat alles eurasiertypisch gemanagt und sich hervorragend um die kleine Rasselbande gekümmert. Danach erfolgte umgehend ein Anruf bei Papa H-Max vom Lachsbach, dessen Brust sichtlich anschwoll bei so viel Welpenglück. So der Bericht der Besitzer Sigrid und Heiko Mohrmann.

Die Kleinen haben schon nach dem ersten Tag zugenommen und gedeihen prima. Es ist wunderschön, dass nach beinahe 14 Jahren wieder Welpen den Zwinger vom Ulburger Wall beleben. Der A-Wurf von Fenja von den Sander Tannen wurde im November/Dezember 1997 bei uns groß. Nun hat inzwischen auch die Wurferstbesichtigung statt gefunden und unser Quintett wurde für richtig gut befunden. Wir freuen uns schon riesig, wenn es in einigen Tagen soweit ist, dass die Kleinen die Welt außerhalb ihrer Wurfkiste im Garten erforschen können.

 

Woche 2 - Week 2

Die Kleinen haben mittlerweile ihr Gewicht locker verdreifacht. Sie wiegen jetzt zwischen 1400g und 1565g. Mittlerweile haben alle ihre Augen geöffnet und fangen an zu "laufen". Sobald Mama Abby vor der Wurfkiste steht, fangen sie an zu "knautschen" und zu "bellen". Der Geruchssinn ist also gut ausgeprägt. Wenn Abby dann in die Wurfkiste steigt, ist es ein Wahnsinns-Gewusel, so daß sie kaum einen Platz zum liegen findet. Also, säugt sie die Kleinen erst einmal im Sitzen und sobald es etwas ruhiger wird, legt sie sich hin. Mal sehen, was alles in der nächsten Woche geschieht, denn dann werden sie sicherlich ihren Radius deutlich erweitern.....

 

Technische Probleme behinderten eine Zeit lang die Aktualisierung, aber jetzt geht es sicher zügig weiter.

Woche 3 - Week 3

Die Kleinen entwickeln sich weiterhin prächtig, werden aktiver und haben einen Auslauf im Haus und im Garten bekommen. Immer nach dem Schlafen gehen sie raus und machen dort auch schon ihr großes Geschäft. Sie spielen sehr gerne - auch im Regen - und wagen sich immer weiter in den Garten hinein. Danach sind sie sehr müde und schlafen sich in ihrem "Nest" wieder richtig aus.

 

Woche 4 - Week 4

...nun ist es endlich soweit, es wird zugefüttert. Ein aufregendes Erlebnis. Erst mit der Nase, dann mit den Pfötchen und letzten Endes geht es dann doch sehr schnell und alles klappt. Mittlerweile geht´s auch schon über die Terrasse auf den Rasen und sie tragen kleine "Kämpfe" aus. Toben ausgelassen und sind eine absolute Kuschelbande.

 

Einzelfotos vlnr: Brumo, Bronski, Beppo, Berta

 

Woche 5 - Week 5

... und wieder ist eine Woche vergangen. Mittlerweile können die "Knautschies" schon Bescheid sagen, wenn sie raus wollen. Vor allem nachts. Tagsüber ist das Wetter so gut gewesen, dass sie fast den ganzen Tag draußen spielen, entdecken und schlafen können.Wenn ich sie rufe, kommen sie (fast) sofort zu mir. Typisch Eurasier halt... Bronski hatte Besuch von seiner neuen Familie. Total lieb, vor allem die Zwillinge. Und wir haben uns endgültig entschieden. "Berta bleibt bei uns!!" Mal schauen, was in der nächsten Woche so passiert, denn am kommenden Wochenende kommt der Papa H-Max zu Besuch. Wir werden berichten...

 

Woche 6 - Week 6

Es ist kaum zu glauben, dass schon wieder eine Woche vorbei ist. Aber man merkt es an den Flausen, die die Knautschies mittlerweile im Kopf haben. Da wird mal schnell die wasserdichte Unterlage geklaut und mit stolz geschwellter Brust rausgetragen, oder das Zeitungspapier zerpflückt. Aber auch der Wassernapf ist toll. Darin kann man schön planschen oder ihn auf der Unterlage durch die Gegend ziehen. Schnürsenkel und Halstücher sind auch klasse, da kann man kräftig dran zerren. Aber sie lernen auch viel. Sie kommen von draußen rein, wenn man sie ruft und machen sitz - natürlich mit Leckerli zur Belohnung. Manchmal hören sie auch schon auf ihre Namen. Nur das "NEIN" finden sie doof, denn dann müssen sie ja hören...

Die Wachphasen sind mittlerweile sehr lang und wir haben alle viel Spaß beim Toben und Spielen. Also werden wir weiter genießen und berichten...

Papa H-Max vom Lachsbach war zu Besuch, Nach kurzer "Einweisung" von Abby hat er sich zu den Welpen getraut. Allerdings waren sie ihm vorerst etwas suspekt und nachdem ein Welpe ihm an den Haaren gezogen hat, ging er erst einmal auf Abstand. Trotzdem war er neugierig genug immer wieder zu schauen und zu schnuppern. Außerdem kam Abby voll zum Zuge, denn Max und Abby haben ausgiebig im Garten getobt und haben das sichtlich genossen...

 

Woche 7 - Week 7

Auch diese Woche war wieder sehr interessant. Es ist doch erstaunlich, wie schnell diese kleinen Wesen lernen. Geschirr anziehen und Leine laufen ist überhaupt kein Problem, wobei sie beim "Laufen lernen" einzeln dabei waren. Silke Bergener und Manuela Lotz waren am Wochenende hier und haben Verhaltensanalysen von jedem einzelnen Welpen gemacht. Sie waren sehr begeistert von unseren kleinen Knautschies. Recht flink und aufgeweckt, aber auch neugierig und vorsichtig haben alle fünf gut mitgemacht. Beppo´s neues Rudel war zu Besuch und hat ihn erst Mal richtig durchgeknuddelt. Aber auch B-Rumo´s und Bella´s Rudel melden sich häufiger, weil sie ja weiter weg wohnen (Ettlingen und Günzburg). Da läuft dann alles über E-Mail, Telefon und Picasa Foto-Album. Bronski hatte ja schon Besuch und Berta bleibt ja bei der Mama und Ihrem Rudel. Mal schauen, was jetzt noch in der letzten Zeit alles passiert. Wir müssen ja noch "Auto fahren" üben und dann ist noch der Tierarzt dran.....

 

Woche 8/9 - Week 8/9

... es war wieder mal ne tolle Woche und Bronski ist am Samstag super in sein neues Rudel aufgenommen worden. Die Autofahrt verlief problemlos - auf dem Rücksitz zwischen den Zwillingen Julia und Sophia - alle drei schlafend. Heute wurde B-Rumo abgeholt und auch Eva ist super glücklich. Ihr kleiner Rumo war die ganze Autofahrt - immerhin knapp acht Stunden Fahrt mit drei Pausen - super lieb und hat fast die ganze Zeit auf ihrem Arm geschlafen. Danach hat er erst einmal sein neues zu Hause erkundet und Eva zum Spielen aufgefordert. Am Montag werden dann Bella und Beppo abgeholt, also werden wir noch weiterhin berichten - immerhin sind die kleinen Knautschies nun schon neun Wochen alt... Allerdings sind sie gar nicht mehr soooo klein - sie wiegen jetzt zwischen 7300 g (B-Rumo) und 8100 g (Beppo).