B-Wurf vun Norderdiek

 B-Wurf vun Norderdiek (08.Mai 2011)

 

Wurftelegramm:

Am 08.05.2011 bekam Heaven vom Lachsbach 4 Rüden und 2 Hündinnen, nicht ganz so problemlos wie beim letzten Wurf aber alle sind gesund und munter.......... mehr unter "Woche 1"

Die Eltern:

 

lachsbach heaven 01frankenforst cheyenne 01

Heaven von Lachsbach (*04.06.2006)  & Cheyenne vom Frankenforst (*18.11.2006)

 

Woche 1

b norderdiek 080511 001

Nach einer unruhigen Nacht zum 60.Tag der Trächtigkeit begann um 13.30 Uhr die Eröffnungsphase der Geburt. In gut stündlichem Abstand wurden dann von 14.15 Uhr bis 17.28 Uhr 4 gesunde Welpen geboren. Trotz noch gut vorhandener Wehentätigkeit, die Presswehen waren eindeutig erkennbar, stagnierte die Geburt. Als auch die kontrollierte Gabe eines Wehenmittels die Geburt nicht voran brachte, wurde unverzüglich der Tierarzt wieder aufgesucht, der nach kurzer Untersuchung einen Kaiserschnitt einleitete.
Es zeigte sich ein Welpe in Querlage, die Hündin hätte ihn nie auf natürlichem Wege gebären können. Zwei gesunde Welpen erblickten so beim Tierarzt diese Welt. Nachdem sie ca. 20 Minuten wieder zuhause waren, saugten sie schon sehr energisch an den Zitzen.

Ab ca. 01.30 Uhr nachts hat Heaven alle Arbeiten rund um die Welpen wieder sehr gut selber übernommen. 5 Welpen haben schon am ersten Tag zugenommen, einer hat etwas abgenommen. Er war mit 450 g Geburtsgewicht sowieso der Schwerste. Heaven hat ihrer Tochter Anuschka am morgen zum ersten Mal nach der Geburt wieder die Zähne gezeigt. Bei der Geburt durfte sie dabei sein. Damit ist der Normalfall wieder hergestellt. Heaven hat gefressen und ist einen kurzen Weg mit meinem Mann gelaufen und hat sich gelöst.

Nun vertrauen wir auf unsere instinktsichere Hundemama – sie wird ihre Welpen gewiss gut groß ziehen, denn das nötige „Personal“ zur Unterstützung und Versorgung steht bereit.

 

b norderdiek 080511 002b norderdiek 080511 003

 

Wurferstbesichtigung 15.05.11

In entspannter, sehr netter Atmosphäre fand am Sonntag die Wurferstbesichtigung statt. 6 muntere Welpen wurden vom Zuchtwart Ulrike Stein und den Zuchtwartanwärtern begutachtet und für gut befunden!

 

 

Woche 2 - Week 2

Nun, 10 Tage später begann der Umzug der Welpen in den Wintergarten, da nun doch schon ein größerer Freiraum für die lebhaften Kleinen nötig wurde. Mit allergrößter Vorsicht wurde die Halbschwester der Welpen zum Wurf gelassen. Beide Hündinnen gingen recht entspannt miteinander um und nach kurzer Zeit durfte Anuschka zu Mama Heaven in die Wurfkiste. Sie durfte die Welpen abschnuppern und sich in eine Ecke der Kiste legen. Allerdings sei dazu gesagt: Die Züchter standen in „Hab-acht-Stellung“ daneben um ggf. sofort eingreifen zu können, denn ein so friedlicher Umgang zweier Hündinnen miteinander und mit den Welpen ist zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt selbstverständlich. Solange die Welpen ihre Wurfkiste noch nicht verlassen um die Welt draußen langsam zu erobern, kann es immer wieder vorkommen, dass Mama ihre Welpen auch gegen mit ihr im Rudel lebende Hunde deutlich beschützt. Bisher läuft beim Wurf B-vun Norderdiek alles nach Plan, die Welpen wachsen und gedeihen und machen den Menschen viel Freude!

 

23.05.2011 - 16. Tag

Hallo zusammen! Wir können schon sehen. Mögen tun wir das noch nicht! Es ist so hell! Unsere Namen sind vorläufig, wie Frauchen sagt. Was das auch immer heißen soll?

 

 

Woche 3 - Week 3

Mit gut drei Wochen wird es nun Zeit, dass die Welpen die Terrasse, ihr Welpengelände, und die neugierigen Mitbewohner, im Garten kennen lernen dürfen.

Sie sind alle sehr lebhaft, aber dennoch wird alles Neue erstmal vorsichtig erkundet. Mama und Halbschwester passen gut auf die Zwerge auf. Kaum quiekt einer, sind beide zu Stelle um nachzusehen.

 

Nach dem ersten Ausflug muss natürlich auch geputzt werden bevor sich jeder ein ruhiges Eckchen sucht um die Erlebnisse im Traum zu verarbeiten. Aber spätestens wenn die „Milchbar“ öffnet, sind alle wieder mit dabei.

 

Woche 4 - Week 4

Wir müssen immer noch warten bis Herrchen uns raus bringt.... Wir fressen jetzt schon festes Futter für Welpen und Welpenmilch. Richtig gut!! Und wir toben mit Begeisterung.

Ist ein Huhn ein Hund, oder umgekehrt? Anscheinend ist ein Huhn ein Fleischfresser.

 

Woche 5 - Week 5

 

Bascha erzählt euch von der 5. Woche:

Es gibt immer viel Besuch, denn wir brauchen“ Aktion“. Anuschka ist unsere Wächterin und verbellt alle Fremden. Abends sind wir alle geschafft.

Frauchen hat uns neues Fressen gegeben. Hat lecker geschmeckt. Klasse, dass es immer was Neues gibt; oder mögt ihr Menschen immer das gleiche?

Belana und ich hatten Besuch von unseren neuen Menschen. Die mochten die anderen aber auch.

 

Woche 6 - Week 6

 

Es war, wie immer, viel los. B-Max und B-Milow hatten diesmal Besuch, der sehr nett war. Besonders der kleine Dominik hat uns allen gefallen. Er war ganz lieb zu uns und sehr vorsichtig. Hätten wir nicht gedacht. Wir anderen sind schon ein bisschen traurig, dass B-Max zu einem kleinen Jungen gehen darf.

 

Woche 7 -Week 7

 

 

Anuschka hat uns einen „Hasen“ gebracht. Leider konnten wir ihn nicht fressen. Er ist zwar aus Fell, hat aber keine leckeren Innereien gehabt. Wir haben ihn versucht zu zerrupfen. Das ging nicht.

 

Heute war Fototermin für uns alle. Das mögen wir nicht. Welcher Hund mag schon von so einem schwarzen Kasten angestarrt werden.

Von links nach rechts heißen wir: B-Max, Belana, Bascha, Baro, B-Milow und Balou

B-Max: Das ist jetzt meine Spielkiste. Die geb ich nicht mehr her.

 

Woche 8 - Week 8

Der Tunnel ist ein beliebtes Spielzeug und wird viel genutzt.

Die Kräuterschnecke ist zur Schnecke gemacht worden. Die Kräuter schmecken allen Welpen und bekommen ihnen sehr gut. Die Meute hat gerade Hühnchen gejagt, die zur Sicherheit auf meinem Kopf gelandet war. Leider gibt es davon kein Foto.....

Woche 9 - Week 9

14 Menschen untersuchten, diskutierten, schrieben auf und bespielten 9 Hunde. Die neuen Besitzer unterschrieben den Kaufvertrag, bekamen Futter, Leckerli und viele gute Ratschläge. Hunderte Fotos wurden gesichtet und sortiert. Jetzt kehrt Ruhe ins Haus und die Züchter und großen Hunde können wieder durchschlafen. Das Welpengehege ist sehr leer und wird am Wochenende abgebaut.