B-Tal der Mühlen Woche 3

 

B-Wurf vom Tal der Mühlen – 3. Woche

 

 

Der beste Platz ist immer an der Theke…

 

bild1

 

Aber Mama ist nicht nur Milchquelle, sie ist auch Wellnessmanagerin und Masseurin.

Jedes Mal vor, während und nach der Mahlzeit werden alle Bäuchlein einer intensiven Massage unterzogen und damit die Verdauung angeregt, ob das den Kindern nun gefällt oder nicht. Manchmal kugeln sie dabei mit lautem Quietschen wild durcheinander, da gibt es kein Pardon: „Wat mutt, dat mutt!“

Inzwischen haben unsere „Maulwürfe“ doch immer mehr Ähnlichkeit mit Hundekindern – und sie verhalten sich auch so.

 

bild2

 

Hier geht’s raus – das Tor ist offen!

Aber noch wird die große Welt mit Skepsis betrachtet.

 

bild3

 

Die Teppichlandschaft wird erstaunlich schnell erobert, nachdem die erste Scheu vor dem Neuen überwunden ist. Und, wie schon vor zwei Jahren gehabt, sind es die Ecken, in die der Teppich nicht reicht, die offenbar am interessantesten sind. Natürlich folgt das große Geschrei nach der Bauchlandung auf den zwar nicht ganz ebenen. für kleine Hundefüße und noch ungeübte Beinchen aber doch glatten Fliesen.

Nach so viel Action muss ein entspannender Schlaf folgen. Wo? Natürlich genau da, wo eigentlich mein Schreibtischsessel stehen sollte!

 

bild4

 

Chica hat inzwischen einen neuen Rückzugsort für sich entdeckt.

 

bild5

 

 

Text und Bilder: Fam. Bülte

4Woche