B-Tal der Mühlen Woche 7

 

B-Wurf vom Tal der Mühlen – 7. Woche

 

 

 

Wie die Tage doch fliegen, sechs Wochen sind schon vergangen, seit die Rasselbande geboren wurde: zuerst Benni, dann Bena, Bailey und Balou, schließlich Binti und Benito. Putzmuntere kleine Hunde – oder doch eher Bärchen? – sind es inzwischen, zu jedem Unsinn aufgelegt.

 

w7 1

 

Vorhin, als unerwartet das Telefon klingelte, hätte ich mein Strickzeug besser auch mitgenommen. In Windeseile hatte „jemand“ versucht mein kompliziertes Ajourmuster fortzuführen und die Linse des Fotoapparates zierte bei meiner Rückkehr der Abdruck eines feuchten Hundeschnäuzchens. Natürlich hatte die Bande auch meinen Liegestuhl schnellstens in Besitz genommen. Man sieht: Bei uns geht es drunter und drüber!

 

 w7 2

 

Dass sie Geschwister haben, mit denen man spielen und toben kann, haben unsere Welpen ja schon längst entdeckt, aber nun scheinen sie auch festgestellt zu haben, dass man manchmal mit Teamwork schneller zum Ziel gelangt, dass man zum Beispiel mit dem Abbau von Barrieren besser vorwärts kommt, wenn man zu zweit die Erde unter dem Zaun wegbuddelt.
Was sich unter dem Holzdeck befindet, lässt sich ebenfalls mit Verstärkung leichter erkunden.
Auch das Spielen mit der Giraffe mit dem superlangen Hals ist viel reizvoller, wenn jeder an einem Zipfel zerrt – natürlich in verschiedene Richtungen! Was macht es schon, wenn bei solchen Aktionen im Eifer des Gefechtes mal einer in die geleerte, aber noch nicht abgeräumte Futterschüssel fällt…

 

 w7 3w7 4

w7 5w7 6

 

Zwei Dinge haben sich in Chicas Verhalten ihren Kindern gegenüber im Laufe der letzten Woche verändert: Zum einen wendet sie sich jeweils einzelnen Welpen zärtlich zu, zum andern hat sie gezielt mit der Erziehung begonnen. Will sie zum Beispiel einen Kauknochen genüsslich zerlegen, hat gefälligst keiner sich einzumischen und ihr den Bissen streitig zu machen, sonst wird er energisch gemaßregelt. Da wird geknurrt und die Nase gekraust. Die Kleinen verstehen und respektieren das sofort. Schnell wird der Rückwärtsgang eingelegt. Sie dürfen auf Mama herumklettern, soviel sie wollen, nur dürfen sie nicht in Schnauzennähe kommen…

 

 

 

„Welpen unter sich“ – ohne weitere Worte

 

w7 10

 

Text und Bilder: Fam. Bülte

Mehr Informationen bekommen Sie natürlich auf der Züchterseite.

8Woche